Führender Automobilzulieferer verarbeitet chinesische Eingangsrechnungen papierlos

Feb. 2016

International aufgestellte Konzerne stehen aufgrund von Mehrsprachigkeit oft vor Kommunikationsschwierigkeiten. Dabei ist der Standort China aufgrund der für Europäer doch ungewöhnlichen Schrift eine besondere Herausforderung. Dieser stellt sich nun ein führender deutscher Automobilzulieferer-Konzern mit dem Rollout von DirectInvoiceControl nach China.

Trotz niedriger Lohnkosten in China zeigte sich in der Analysephase, dass die Anschaffung einer Rechnungslösung mit Zeichenerkennungs-Software (OCR) auch in China rentabler ist als das manuelle Abtippen der Rechnungsdaten.

Daher werden nun mit DirectInvoiceControl mehrere tausend chinesische Lieferantenrechnungen jährlich effizient verarbeitet. Dank der OCR mit chinesischer Zeichenerkennung sparen sich die Mitarbeiter ein mühsames Abtippen der Rechnungsdaten. Den Rechnungsfreigebern stehen die Anwendungen im SAP DirectInvoiceControl-Monitor und Center dann in chinesischer Sprache zur Verfügung.

Ein internationales Rollout bringt viele Vorzüge mit sich: Alle weltweit eingehenden Rechnungen können im zentralen DirectInvoiceControl-Monitor mit Bearbeitungs- und Freigabestatus transparent dargestellt werden. Controlling und Auswertungen können nun standortunabhängig durchgeführt werden. 


©2015 AFI - P.M. Belz Agentur für Informatik GmbH. Alle Rechte vorbehalten (Anbieter) |  Rechtliche Hinweise | Datenschutz & Cookies