Differenzbearbeitung von Auftragsbestätigung und Bestellung bei Dürr signifikant optimiert

Jun. 2015

Die Dürr AG, weltweit führender Maschinen- und Anlagenbauer, führt zur zentralen Prüfung aller eingehenden Auftragsbestätigungen die AFI-Lösung DirectConfirmationControl ein.

Um die termingerechte Fertigstellung der eigenen Produkte garantieren zu können, ist es bei der Dürr AG zwingend erforderlich, die Daten der Auftragsbestätigungen mit den zugehörigen Bestellungen abzugleichen.

Dies stellt bei jährlich über 50.000 Auftragsbestätigungen einen sehr hohen Aufwand dar, der mit Hilfe der AFI nun deutlich reduziert wird.

Nun müssen die relevanten Informationen nicht mehr mühsam auf den Auftragsbestätigungen identifiziert, geprüft und in die SAP-Bestellung eingetragen werden, denn diese werden nun maschinell ausgelesen.

Durch die automatische Zuordnung der Auftragsbestätigung zur Bestellung, sowie die Gegenüberstellung von deren Daten, wird der Anwender bereits im zentralen Auftragseingangsbuch transparent über Preis-, Mengen- und Lieferterminabweichungen informiert. Und das für alle Auftragsbestätigungen, egal, ob sie per EDI, eMail, Fax oder Papier eingegangen sind.

Die Differenzbearbeitung wird zum Kinderspiel. Die Anwender werden im DirectConfirmationControl Center auf Abweichungen hingewiesen und in ihrer Bearbeitung optimal geführt. Auch die hierfür relevanten SAP-Transaktionen, wie Materialstamm, Bedarfs-/Bestandsliste, Einkaufsinfosatz etc. oder das AB-Original sind jetzt nur noch einem Mausklick entfernt.

Beliebter Idealfall: Auftragsbestätigungen ohne Abweichungen werden nach definierten Regeln vom System automatisch verarbeitet.


©2017 AFI Solutions GmbH. Alle Rechte vorbehalten (Anbieter) |  Impressum | Datenschutz & Cookies