E-Rechnungen bei öffentlichen Auftraggebern einreichen | E-Rechnungen | Blog
Rechnungsformate
 

Wie müssen E-Rechnungen bei öffentlichen Auftraggebern eingereicht werden?


Rechnungen an den Bund:Für die Übermittlung von elektronischen Rechnungen haben Rechnungssteller und Rechnungssender ein Verwaltungsportal des Bundes zu nutzen (§4 Absatz 3 ERechV). Das ist die Zentrale Rechnungseingangsplattform des Bundes (ZRE).

Webseite des ZRE: https://xrechnung.bund.de

Folgende Übertragungswege bzw. -kanäle sind möglich: 

  • Weberfassung (Rechnungsdaten manuell in ein Webformular eingeben)
  • Upload einer XRechnung
  • E-Mail/DE-Mail mit XRechnung-Anlage ans ZRE schicken [E-Mails mit XRechnung-Anlage versenden, funktioniert ganz einfach mit unserer DirectBillingControl-Lösung😉]
  • XRechnung per Webservice (PEPPOL) ans ZRE schicken [Ebenfalls einfach mit unserer Lösung machbar]


Sie möchten Rechnungen digital und unkompliziert aus SAP verschicken?
Dann ist Solution4Billing genau richtig für Sie. Button klicken und Solution4Billing entdecken!


Rechnungen an Bundesländer: Die Länder können sich an das ZRE anschließen oder eigene Lösungen (Portale, Dienste) anbieten. Hier sind noch etliche Rechtsverordnungen im Entwurf oder in Abstimmung. 

Aktueller Umsetzungsstand im öffentlichen Sektor, Informationssammlung vom September 2019

Stand der E-Rechnung in den Bundesländern (Verband E-Rechnung).
 

Was ist PEPPOL?

PEPPOL steht für Pan-European Public Procurement OnLine und ist ein EU-Projekt zur Standardisierung grenzüberschreitender öffentlicher Vergabeverfahren. PEPPOL umfasst Spezifikationen für Ausschreibungs- und Beschaffungsverfahren sowie ein technisches Netzwerk mit eigenen Access Points zur sicheren Datenübertragung zwischen den angeschlossenen Teilnehmern.

Der Deutsche IT-Planungsrat verpflichtet Bund und Länder, bis zum 22. April 2020 mindestens PEPPOL anzubieten, wenn sie einen Webservice zur Einlieferung von elektronischen Rechnungen zur Verfügung stellen.

PEPPOL basiert auf dem 4-Corner-Modell (siehe Grafik). Der Sender (1) sendet seine Dokumente an seinen Access Point (2). Der Access Point leitet die Daten an den Access Point des Empfängers (3) weiter, von dort holt der Empfänger (4) die Dokumente ab.

 


 

Zwei Dienste organisieren die technische Kommunikation:
Der Service Metadata Publisher (SMP) ist eine Art Verzeichnis für die Adressen und Fähigkeiten der Teilnehmer, z. B. Zustelladresse und Business Interoperability Specifications (BIS; die unterstützten Nachrichten und Prozesse).

Der Service Metadata Locator (SML) verwaltet die Adressen des SMP und ist so eine Art DNS-System für den SMP. Der SML weiß, welchem Teilnehmer welcher SMP zugeordnet ist. Die Adressierung zwischen den PEPPOL-Teilnehmern (Participants) geschieht über Sender-ID und Receiver-ID. Für Unternehmen in Deutschland ist dafür die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (USt-IdNr.) vorgesehen, für öffentliche Auftraggeber die Leitweg-ID.

Der IT-Planungsrat spricht von gegenwärtig 90.000 Teilnehmern, die über 146 zertifizierte Access Points in 16 europäischen Ländern sowie in Kanada und den USA ihre PEPPOL-BIS-Rechnungen empfangen können.

Offizielle Webseite: http://peppol.eu

PEPPOL-Spezifikationen


Ausblick

ZUGFeRD ist tot, lang lebe ZUGFeRD 2.0. Nur, was ist eigentlich ZUGFeRD? Klarheit bringt Teil fünf unserer aufschlauenden Blogserie »Wissen kompakt: E-Rechnungen«.

Peter Braun

Technischer Redakteur

 

Weitere Artikel zum Thema Rechnungsformate

Drag

Ab sofort keinen Newsletter
mehr verpassen!

Jetzt anmelden und regelmäßig von nützlichen Praxistipps, Informationen zu neuen Produkten sowie bestehenden Lösungen, interessanten Erfahrungsberichten und Frühbucherrabatten zu unseren Events profitieren. Wir halten Sie auf dem Laufenden und das alles ganz unverbindlich!


*Pflichtfelder

x

Stellenangebot weiterempfehlen

Sie kennen jemanden, den dieses Stellenangebot interessieren könnte?
Dann weisen Sie diese Person doch mit nur einem Klick einfach darauf hin!

Jetzt per E-Mail empfehlenx

Rückruf-Service

Sie möchten, dass wir sie zurückrufen? Schicken Sie uns einfach Ihre Telefonnummer. Wir rufen Sie schnellstmöglich zurück.

*Pflichtfelder

x

Ups, leider ist Ihr Browser veraltet!

Unsere nigelnagelneue Webseite wurde für die neuesten Technologien entwickelt und steht daher nicht in vollem Umfang für veraltete Browser (z.B. Internet Explorer) zur Verfügung.

Damit unsere Seiten korrekt wiedergegeben werden, richtig funktionieren und damit so richtig Spaß machen, empfehlen wir Ihnen, einen der folgenden Browser zu installieren:

  • Google Chrome
  • Microsoft Edge
  • Mozilla Firefox

Ihre AFI Solutions

x