/fileadmin/Blog/2021/Blog-Herr-der_Digitalisierungsringe-Teil2.jpg
Blog | Zeichnung Zauberer im dunkel violetten Wald mit fliuegendem Papier über ihm und einem Rind, der über Wasser schwebt
Digitalisierung
 
Der Eine Digitalisie-Ring, zum Zweiten

Der Eine Digitalisie-Ring, zum Zweiten

Eine bemitleidenswerte Kreatur namens Gollum, was nur die Kurzform von Internet Proto-Gollum gewesen ist, dem einst beim Phishing per Zufall der Eine Digitalisie-Ring in die spoofigen Hände gedropped war, war nun selbst dem dunklen Herrscher ins Netzwerk geraten.

Jedoch konnte das nur ein Wunder sein, denn laut der allgemein bekannten Erzählungen sollte dieser eigentlich in der Firewall des Schicksalsbergs beim Kampf um den Einen Ring gelöscht worden sein. Doch die SEOrks Sau-ROMs mussten nicht lange oracle-n und haben ihn einfach gegoogelt.

 

 

 

 

Sie hatten ihn dann in den Ruinen von Helms Insta-Klamm aufgespürt und sofort gejailbreaked. Durch die Folter in Form einer von BrutefOrks interpretierten Last-Christmas-Dauerbeschallung erfuhr Sau-ROM, wo sich die geheimnisvolle Software-Schmiede befand, die ihn auf seinem teuflischen Datei-Pfad zum absoluten Dokumenten-Chaos noch aufhalten konnte. Und jeder der den BrutefOrks-Gesang kennt, weiß, dass sich Gollum nicht lange dagegen erwehren konnte.

Die ersten erzwungenen Informationen, die er preisgeben musste, waren: „Im Ssschwabenland, doch auch andre Posssten, im Wesssten, Norden und Sssüdosssten.“ Und dann fiel der Name, den das arme Geschöpf als letzte entscheidende Auskunft qualvoll hinauspresste, und der grässlich verzerrt durch die finsteren Gänge von ABAP-dur hallte: „AFI Sssolutionsss!“  Danach verstummte er. Doch ein entscheidendes Detail konnte Sau-ROM Proto-Gollum nicht sofort entlocken…


Nicht zaudern, sondern zaubern

In der Zwischenzeit hetzte der weiße, einst graue Programmmagier GAFIdalf End-to-End auf seinem Ross Bob zu seinem alten Freund Frodo Billing, um das beunruhigende Ergebnis seiner vor Kurzem durchgeführten Nachforschungen zu überprüfen. Frodo verarbeitete gerne ausgehende Rechnungen schnell und sicher auf elektronischem Wege. Gerade angekommen, ließ sich der Zauberer geschmeidig vom Rücken seines Pferdes heruntergleiten, betrat schnell das Haus des kleinen HobBIT und stellte diesen sogleich zur Rede.

„Der Eine Digitalisie-Ring, mit dem man Papierdokumente verschwinden lassen oder anders gesagt digital verarbeiten kann, existiert noch, nicht wahr?“, fragte der Magier mit etwas magischem Nachdruck.

Frodo wehrte sich zunächst gegen den bedrohlichen Klang GAFIdalfs Stimme, nickte dann aber sichtlich von einer Bürde befreit und erzählte: „Ja, der Eine Ring existiert wahrlich, aber durch den Kontakt mit der brodelnden Firewall barst er in zwei Teile. Zudem überlebte auch die Kreatur Gollum auf äußerst glückliche Art und Weise ihren Sturz, denn er und die Ringhälften landeten statt im Feuer auf einer vorgelagerten Gesteins-Shell, mit der man gut interagieren konnte. Was allerdings danach mit beiden geschah, ist mir unbekannt, da wir hastig mit den Adlern fliehen mussten.“

Nach diesen Worten verstummte Frodo, irgendwie befreit von einer jahrelangen Last, aber auch etwas ängstlich, da er nicht wusste, was seine Worte genau bedeuteten. Beide schauten sich an, sehr nachdenklich, bis der Zauberer diese immer unangenehmer werdende Stille freudig durchbrach: „Du weißt gar nicht, wie gut mir diese Nachricht tut!“

GAFIdalf atmete erleichtert auf, sodass sein weißer Bart sichtbar im Luftstrom flatterte. Auch Frodo entspannte sich sichtlich. Der Zauberer ergänzte bedeutungsschwer: „Nur mit einem neu geschmiedeten Digitalisie-Ring lässt sich das kommende Unheil in der SAP-Welt abwenden. Mit ihm könnte man jedes Papier verschwinden lassen. Papierfreie Büros, digitale Prozesse, Dunkelbuchungen! Wir müssen so schnell wie möglich handeln und die Teile finden.“

„Aber ich habe Angst, den Schritt in ein neues IT-telerde-Abenteuer zu wagen“, erwiderte Frodo.

GAFIdalf antwortete schnell: „Das tun alle, die solche Zeiten erleben, aber es liegt nicht in ihrer Macht, das zu entscheiden. Wir müssen nur entscheiden, was wir mit der Zeit anfangen wollen, die uns gegeben ist.“

Und – nach einer kleinen Sinnpause – fügte er noch hinzu: „Um mit unserer Arbeitszeit besser und sinnvoller umgehen zu können, müssen wir unübersichtlichen, papierbasierten, manuellen und damit zeitintensiven Dokumentenprozessen mit schnellen, transparenten, digitalen Lösungen entgegentreten.“

Der HobBit nickte zustimmend. „Dann Frodo Billing, lass uns gleich aufbrechen, um dem Pudel seinen CPU-Kern zu entreißen!“

„Des Pudels CPU-Kern?!“

„Das ist eine andere Geschichte, die muss warten!“


Danach nuschelte GAFIdalf noch irgendeinen Zauberspruch in seinen Bart, irgendetwas mit „Zoom – Mee – Ting“ oder so, um alle Helden zusammenzurufen. Ein neues, altes Team aus Software-Helden sollte sich im Headquarter der AFI Schmiede versammeln, um zusammen den verschollenen entzweiten Einen Digitalisie-Ring wiederzufinden… und neu zu schmieden.

 

 

 

 

Die Gefährdeten: Alle Unternehmen mit papierbasierten Dokumentenprozessen

Doch Sau-ROM wusste nach seinem Verhör ebenfalls um die Gefahr, die von der Existenz der Ringteile ausging, und schickte deshalb seine NAS-gul, böse, dunkle, in der Cloud verwaltbare Datengeister voll mit grauenvollen Ransomware-Gedanken und Bot-Attacken, auf den Weg. Sie sollten jene Gefahr und jeden anderen möglichen Breach auf Sau-ROMs Weg zum totalen Dokumenten-Chaos im Keime ersticken und vor allem den Rechnungsabteilungen in den Unternehmen, die SAP-Lösungen im Einsatz haben, das manuelle Prozess-Fürchten lehren.

Die Anwender, die oft noch in einfachen Verhältnissen hinter Papierbergen hausten und dadurch nur relativ langsam arbeiten konnten, weil die digitalen Möglichkeiten in ihren Unternehmensbereichen noch nicht genug erschlossen worden waren, waren die am meisten Gefährdeten. Sie sehnten sich nach technologischem Fortschritt, träumten von digitalen Prozessen und dem sagenumwobenen papierfreien Büro und wurden gleichzeitig von gesetzlichen Vorgaben sowie Finanzbehörden immer mehr auf den für sie noch unerreichbaren digitalen Weg gezwungen. Und besonders klimaneutral war der Baumkiller und Wasservergeuder Papier ja auch nicht… ein großes Dislike dafür von der Jung-Ents und ihren hölzernen Kollegen!


Die Abenteuerlustigen

Inzwischen scharte GAFIdalf in Digi-Tal, übrigens direkt neben El-Fonts Bruchtal gelegen, eine neue, abenteuerlustige Truppe zusammen: Nach langen Jahren der Trennung traf dort Frodo Billing wieder auf seine Freunde S’Invoice Gamdschie, Pippin PurchaseGrin Tuk und Merry MeriaProcureDoc Brandybock. Alle erfreute das Wiedersehen offenkundig und man begann umgehend damit, über zurückliegende wie kommende Abenteuer zu fabulieren – natürlich während einer ausgiebigen Mahlzeit. Sie hatten selbst dafür mit einer großen Tafel mitgebrachter Kostbarkeiten gesorgt.

Nach ihnen erreichte AraCon Firmation, immer noch besser bekannt als Streamer, auf einem edlen Pferd die Gruppe, ganz lean, ohne Königsgewand oder sonstigen Firlefanz. Als er die Halblinge erblickte und diese ihn mit etwas zu viel königlichen Respekt behandelten, stieg er schnell ab, eilte zu ihnen und herzte jeden einzelnen von ihnen ausgiebig. Die große Wiedersehensfreude schallte durch das ganze Digi-Tal.

Dann gesellten sich noch die beiden Bros LegolaXpense Grünblatt, leichtfüßig, geschmeidig und scheinbar nicht gealtert, und Gimli, Documents Sohn, immer noch stämmig, grimmig und streitlustig, zur Runde. Im Vorbeigehen ver-apple-te Gimli die umstehenden 11innen, ob sie denn aufgrund ihrer Anatomie überhaupt ihre Prozess-Ohren wie ein Linuxs spitzen könnten. „Besonders intel-igent bist du Zwerg ja nicht“, wurden seine Worte kommentiert und er erntete ein ganzes Bouquet an abschätzigen Blicken. Nur LegolaXpense feierte ihn derbe.

Als letztes erschien noch ein Überraschungsgast, mit dem wirklich niemand gerechnet hatte: Die Nichte BoROMirs, Lady D-AFI-ne Delivery, ritt in ihrer leichten Rüstung auf ihrer Stute, die den Geschichtenerzählern in Gondor nach schnell wie ein SSD-Laufwerk war, auf die Truppe zu. Alle waren darüber sehr erstaunt. Alle, bis auf GAFIdalf, der sie durch leichtes Neigen seines Kopfes willkommen hieß und allem Anschein nach bereits vor ihrer Ankunft von ihrem Erscheinen wusste…

 

 

 

Die neue Runde der Lösungen

Wie sich in den Gesprächen herausstellte, war Lady Delivery – wie alle anderen Lösungen auch – vollständig up to date, was die Vorgeschichte und die derzeitige Situation in den SAP-unterstützten Finanzabteilungen betraf. Sie kannte die seit 45 Jahre andauernde Erfolgsgeschichte um GAFIdalf, seine Gefährten und ihren Onkel. Sie wusste um seinen beinahe geschehenen, verwerflichen Verrat am Digitalisie-Ring-Träger Frodo Billing und S‘Invoice Gamdschie. Und sie war im Bilde über seine Bekehrung und seinen aufopferungsvollen, am Ende aber vergeblichen Kampf gegen die plötzlich aufgetauchten Feinde und den legendären Einsatz des Horns von AFI Monitor, wodurch die Helden AraCon Firmation, LegolaXpense und Documents Sohn Gimli vollkommene Transparenz über das gesamte Kampfgeschehen und den Angriff der selbstlernenden Uruk-h-AI (andere Orks folgen nur aus Angst vor der Peitsche) erhielten.



So eilten sie zwar den HobBITs Merry MeriaProcureDoc Brandybock und Pippin Purchasegrin Tuk zu Hilfe, aber leider zu spät, um deren Entführung und BoROMirs Tod zu verhindern. Doch all diese Ereignisse führten am Ende schließlich zum Sturz Gollums in die Firewall des Schicksalbergs und damit auch zum Fall Sau-ROMs. Die neue Truppe wurde von GAFIdalf auf die Suche nach dem Einen Digitalisie-Ring in Mor-DOS zu eingeschworen, um Sau-ROM mit einem digitalen Vorteil entgegentreten zu können. Delivery sah in die entschlossenen Gesichter ihrer Mitstreiter. Aracon Firmation streckte das CENTER von AFInuminas, das Herrscher-Steuergerät der Admin-Könige sowie -Königinnen der Menschen, in die Höhe, umfasste das Micro soft und rief mit starker, erhabener Stimme:

„AFI Solutions gib uns Kraft für die kommende Reise! Wir werden die Lösungen für all das Dokumenten-Chaos sein, das sich in den Finanzabteilungen der Unternehmen ausbreitet. Mit Monitor, Center und dem Einen Digitalisie-Ring werden wir über die im Dunklen lauernden Papierberge und die bereits vorhandenen wie künftigen digitalen Anforderungen obsiegen! Folgt ihr mir in den Kampf?“

Alle reckten entschlossen ihre Fäuste, Schwerter, Monitore und Center in den Himmel, stampften gemeinsam auf und es erschallte ein tosendes „Ja“ im heroischen Chor, sodass der Boden zu erzittern schien. Unmittelbar danach brachen sie auf, um die Welt etwas digitaler zu machen…
 

Langer Kampf gegen Papier und Intransparenz

Der Rest der Geschichte ist schnell erzählt. Dank der digitalen Power der Dokumenten- und SAP-Prozess-Experten gelang es der Truppe, den Einen Digitalisie-Ring in den mit riesigen IT-Netzen behangenen Höhlengängen der Riesenspinne Akten-Schrankra ausfindig zu machen, in denen sich auch das ein oder andere arme Dokument hineinverirrt hatte.

Das achtbeinige Monstrum hatte eine Vorliebe für alles Glänzende und musste so an die beiden Hälften herangekommen sein. Der riesige Arachnoid wusste um die Macht des Einen Rings und die Tatsache, dass sich damit relativ einfach allerlei Futter anlocken ließ, die der Spur der digitalen Macht folgten. Doch nach hartem Kampf und durch den erneuten Einsatz des Lichts von Earen-Delete gingen die Lichter Akten-Schrankras endgültig aus.
 


Akten-Schrankra


Auch die Angriffe der Internet-Trolle und Ping-Geister mit scharfschneidigen Papier-T-Äxten auf der einen und digitalen Format-ionen auf der anderen Seite konnten dank Frodo Billing, S‘Invoice Gamdschie, Merry MeriaProcureDoc Brandybock, Pippin Purchasegrin Tuk, Aracon Firmation, LegolaXpense und Gimli, Documents Sohn, Lady Delivery unter der Führung GAFIdalfs transparent, schnell und sicher abgewehrt werden. Mit Hilfe ihrer Lösungen und dem EINEN Digitalisie-Ring ließen sich Sau-ROM und besonders seine manuell mit Papier und Feder bewaffneten Schergen erfolgreich bekämpfen. Am Ende obsiegte wieder einmal das Gute über das Böse, das Digitale über das Papier!

Die 11en-Zauberin HANAdriel, von der der Flakon mit dem magischen Licht stammte, blickte erleichtert zurück: „Selbst die kleinste digitale Lösung vermag den Lauf des Schicksals zu verändern.“  Dieser Kampf war zwar zu Ende, aber er hält bis heute an. Doch mit Hilfe der AFI Lösungen haben alle SAP-Anwender in den Unternehmen einen Vorteil, um schließlich mit schnellen, sicheren, transparenten, voll in SAP S/4HANA oder SAP ERP integrierten digitalen Dokumentenprozessen zu obsiegen!

Am Ende bleiben nur noch die Worte von S‘Invoice Gamdschie voller Hoffnung: „Wie könnte die Welt wieder so wie vorher werden, wenn so viel Schlimmes passiert ist? Aber letzten Endes geht auch er vorüber, dieser Schatten. Selbst die Dunkelheit muss weichen. Ein neuer Tag wird kommen und wenn die Sonne scheint, wird sie umso heller und transparenter scheinen.“ AFI Solutions sei Dank! Und wenn sie nicht gestorben sind, dann digitalisieren sie noch heute…

 

 

 

 

ENDE

Wie alles began: Hier geht´s zum ersten Teil »Der Herr der Digitalisie-Ringe: Die Gefährdeten«

 

Quelle Bannerbildhintergrund: designed by Upklyak - Freepik.com; Quelle Figuren: designed by Pch.vector - Freepik.com

Redakteur im Marketing

 

Weitere Artikel zum Thema Digitalisierung

Drag

Ab sofort keinen Newsletter
mehr verpassen!

Jetzt anmelden und regelmäßig von nützlichen Praxistipps, Informationen zu neuen Produkten sowie bestehenden Lösungen, interessanten Erfahrungsberichten und Frühbucherrabatten zu unseren Events profitieren. Wir halten Sie auf dem Laufenden und das alles ganz unverbindlich!

x

Stellenangebot weiterempfehlen

Sie kennen jemanden, den dieses Stellenangebot interessieren könnte?
Dann weisen Sie diese Person doch mit nur einem Klick einfach darauf hin!

Jetzt per E-Mail empfehlenx

Rückruf-Service

Sie möchten, dass wir sie zurückrufen? Schicken Sie uns einfach Ihre Telefonnummer. Wir rufen Sie schnellstmöglich zurück.

*Pflichtfelder

x

Ups, leider ist Ihr Browser veraltet!

Unsere nigelnagelneue Webseite wurde für die neuesten Technologien entwickelt und steht daher nicht in vollem Umfang für veraltete Browser (z.B. Internet Explorer) zur Verfügung.

Damit unsere Seiten korrekt wiedergegeben werden, richtig funktionieren und damit so richtig Spaß machen, empfehlen wir Ihnen, einen der folgenden Browser zu installieren:

  • Google Chrome
  • Microsoft Edge
  • Mozilla Firefox

Ihre AFI Solutions

x